Ihre Expertin für internationales Neuland

Was die Zusammenarbeit mit mir ausmacht, erfahren Sie hier: 

Lust auf Welt


​In meinen Coachings, Trainings und Beratungen greife ich auf über 30 Jahre Auslandserfahrung zurück. Egal ob Europa, Asien oder Afrika – ich teile alle meine Erfahrungen mit Ihnen.

Dabei habe ich viele gute und auch ein paar weniger Gute Dinge erlebt, interessante nette und freakige Menschen getroffen. Es gab echte Highlights – wie das persönliche Treffen mit dem damaligen madagassischen Premier Minister Beriziky - und auch ein paar „Globetrottel-Momente“, wie ich sie liebevoll nenne.
Der rote Faden in meinem Leben war schon immer das Internationale. Vermutlich habe ich einfach ein Globetrotter-Gen. Zudem wuchs ich in einem sehr internationalen Umfeld auf und finde die Andersartigkeit der Menschen faszinierend.
Schon in der Schulzeit nahm ich an allen möglichen Schüleraustauschen mit England, Frankreich und den USA teil, arbeitete als Volunteer in der Nähe von London, studierte in Schottland und machte Praktika in Spanien. Auf verschiedenen Trips machte ich ansonsten Europa unsicher.

​Selbstentsendung - Warum lange warten?

Nach einem Umweg über die Medizin studierte ich Sprachen und BWL und dachte, in meiner naiven kleinen Welt, die selbige stünde mir offen und ein international ausgerichteter Job sei leicht zu finden. Dem war leider nicht so. Wie viele der Generation Praktikum hangelte auch ich mich von Praktikum zu Praktikum und hatte irgendwann die Faxen dicke. Getreu dem Motto linksrum, wenn’s nicht rechtsrum geht entsendete ich mich selbst. Das heißt, ich suchte mir einen Job für Mehrsprachige in England und zog mit zwei Taschen nach Bristol.
Nach zwei Jahren England wollte ich nochmal in Spanien arbeiten und zog – diesmal mit vollgepacktem englischem Auto -  nach Barcelona.

Was ich in dieser Zeit gelernt habe

Aus dieser Zeit weiß ich, was es bedeutet die Zelte in Deutschland abzubrechen. Wie schwer es sein kann, sich von seinen Büchern zu trennen, Möbel zu verkaufen und von den Freunden zu verabschieden. Welche Herausforderung die Wohnungssuche im Ausland und die Auseinandersetzung mit der lokalen Administration sein kann. Aber auch wie faszinierend der Neustart und wie einfach es oft ist, neue Leute kennenzulernen. Wenn man weiß wie. Wie freundlich die meisten Menschen sind und wie man mit den weniger freundlichen umgeht. Ich weiß auch, wie schwierig es ist nach längerer Zeit nach Deutschland zurückzukommen und wie hart einen der Rückkehrkulturschock treffen kann. Das hätte ich vorher nie für möglich gehalten. Unter Heimweh litt ich nie, stellte aber fest, dass einen Liebeskummer im Ausland irgendwie noch härter trifft.

Durch all diese Erfahrungen kann ich Sie perfekt auf Ihren Auslandsumzug vorbereiten. Denn er beinhaltet mehr als den Transport der Möbel von A nach B und das Beantragen einer ausländischen Steuernummer.

Wie kam das mit dem Coaching

Ich bezeichne Coaching ja als „das böse C-Wort“. Jeder nennt sich heute Coach. Eigentlich habe ich die NLP Ausbildung nur gemacht, weil ich in schwierigen Verhandlungen manchmal das Gefühl hatte, mein Gegenüber weiß etwas, das ich nicht weiß. Nachdem ich dann die Ausbildung abgeschlossen hatte, merkte ich, dass ich mit dem Werkzeug total vielen Menschen helfen kann und auch viele Menschen zu mir kamen. Ich mag es sehr, andere dabei zu unterstützen ihre Komfortzone zu verlassen und sich in einer neuen Situation zurechtzufinden. Quasi als Expertin für internationales Neuland. Denn es geht ja nicht nur um das „Neue Land“ sondern auch das mentale Neuland, welches man betritt. Jedes Mal aufs Neue, egal wie viel man schon in der Welt unterwegs war!

Viele Unternehmen und auch die zukünftigen Expats erwarten, dass „sie im Ausland schon klarkommen“. Es ist aber ein riesen Schritt, den man nicht unterschätzen sollte. Angst, Zweifel und Bedenken sind da ganz normal. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, melden Sie sich gerne für ein Erstgespräch.

Intuition

Meine feine Intuition ist mein größter Schatz. Dieses Gespür dafür, wann etwas richtig ist und wann nicht. Wann ich jemandem vertrauen kann oder lieber das Weite suche. Sie hat mich auch geleitet, als ich beschloss, von Bristol nach Barcelona zu ziehen. 



Als ich trotz Reisewarnung des Auswärtigen Amtes nach Mauretanien flog, wo ein wichtiges Projekt auf der Kippe stand, war meine Intuition dafür verantwortlich. Es fühlte sich einfach richtig an, zu fliegen und es war einer der tollsten Business-Trips, die ich je gemacht habe. Siehe Foto. Das Bild entstand auf der Fahrt zwischen Nouakchott und Nouadhibou.

​Wir haben das alle in uns. manchmal ist es nru verschüttet. In meinen Trainings zeige ich Ihnen, wie auch Sie wieder ​Zugang zu Ihrem inneren Guide erhalten. 

Wueste zwischen Nouakchott und Nouadhibou

Businesstripp: Wüste zwischen Nouakchott und Nouadhibou

Safety first! 

​​​​​Als ich nach dem Abitur nach Irland wollte durfte ich das nicht. Die IRA war noch aktiv und meine Eltern hatten Angst, dass ich zur falschen Zeit am falschen Ort sein könnte. Eine Angst, die nicht ganz unberechtigt war.
Später, als ich dann weiter wegreiste und in der Solarbranche unter anderem Projekte in Afrika betreute, was es unabdingbar mich intensiv mit Reise-Sicherheit auseinanderzusetzen. Angefangen von Impfungen, Backgroundcheck und Buchen eines Fahrers etc.  Alles Themen, die leider von sehr vielen Reisenden und auch Unternehmen auf die leichte Schulter genommen werden. Entführungen sind mittlerweile ein eigener Wirtschaftszweig.
Ich erlebte wie es ist, sich in einem Kongress-Hotel wie in einem Haifischbecken zu fühlen, dumme Sprüche zu hören, weil man nicht versteht „dass das Unternehmen eine Frau schickt“ und von einem Betrunkenen belästigt zu werden – während der Kollege daneben sitzt und zuschaut.

Reisesicherheit für Frauen

Ich habe mich intensiv mit körperlichen, verbalen und mentalen Abwehrtechniken und dem Nutzen der eigenen Intuition auseinandergesetzt und es ist mir ein Herzensanliegen, dieses Wissen an alle Frauen weiterzugeben, die ebenfalls in einem sehr männlichen Umfeld ihre Frau stehen müssen – und wollen!!
Da ich auch von männlichen Sicherheitsberatern auf die „Frauen-Themen“ angesprochen wurde – ein Militär steht diesen Dingen logischerweise ziemlich ahnungslos gegenüber – habe ich nun Reise-Sicherheitsseminare speziell für Frauen im Angebot.

Inhouse-Schulungen für Unternehmen

Wobei ich auch sehr gerne mit Männern arbeite und Inhouse-Schulungen im Unternehmen gebe. Fragen Sie gerne mein maßgeschneidertes Angebot an.
Und fast jeder, der mich fragt wofür man das braucht erzählt mir im nächsten Satz irgendeine Horror-Reisegeschichte, auf der ihm selbst oder einem Bekannten etwas passiert ist. Ein Phänomen!
Ich berate Sie gut auf Ihre Reisen vor, damit Sie gesund und sicher wiederkommen und vor Ort eine gute Zeit haben. Weitere Info in meinen Angeboten.



Interesse daran, was Menschen bewegt

Ich liebe es, andere Menschen dabei zu unterstützen, ihr volles Potential auszuschöpfen. Getreu dem Motto "feel the fear and do it anyway". 

2008 hatte ein spanischer Freund das berufliche Angebot in die Schweiz zu gehen. Er traute sich nicht richtig und ich konnte ihm helfen, seine Komfortzone zu verlassen und das Angebot anzunehmen.

Das war die Geburt der Idee, aus meinen Erfahrungen, akademischen Graden, Weiterbildungen und meiner Passion fürs Internationale "Ute Schneider International" zu machen. 

Peace, Love and Harmony

Sponate Begegnung in Vietnam

Mein Motto

Try it, you might like it!

Viel zu oft tut man Dinge nicht, weil sie an der Komfortzone rütteln. Meine Mission: Komfortzonen erweitern! Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg! 

Bristol Climbing Center St Werburghs

Bristol Climbing Center - Do what you love!

​Und noch ein bißchen Akademisches 


•    4 Semester Medizin

•    Studium der Neueren Fremdsprachen (Englische und Spanische Linguistik und Literaturwissenschaft, Betriebswirtschaftslehre) in Gießen und Edinburgh

•   Ich spreche Englisch, Spanisch, Französisch, etwas  Katalan und etwas Arabisch

•    Erfahrung im Internationalen Business Development und Projekt Management EMEA (Europe, Middle East, Africa)

Coaching-Basis 


  • NLP Practitioner & NLP Business Master DVNLP/ INLPTA
  • Weiterbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Rosenberg.

​So ganz Privates

Ich mache mir nicht viel aus Schokolade oder Shoppen, dafür liebe ich Single Malt und einen "barriquigen" Rotwein. Eine Weltreise wollte ich nie machen. Ich mag es, länger an einem Ort zu sein und intensiv in Land und Kultur einzutauchen.Weltreise ist ja mehr so Länderhopping. Meine Freizeit verbringe ich am Liebsten auf dem Rad, mit einem Buch, beim Gärtnern, ​und natürlich auf Reisen.  

Und was kann ich für Sie tun? 


Ich freue mich Ihre Zeit im Ausland leichter, schöner und sicherer zu machen. Dafür unterbreite ich Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot für eine Inhouse Schulung oder die 1:1 Arbeit.  Kontaktieren Sie mich unter Kontakt

Oder schauen Sie in meine aktuellen Angebote. Hier finden Sie aktuelle Seminare und auch Webinare.


Allzeit eine gute und sichere Zeit,

Ihre Ute Schneider